Schalten Sie bitte Javascript in Ihrem Browser ein. Die Funktionen der Wanderseite können nur mit eingeschaltetem Javascript korrekt genutzt werden.

Schützenfeste in Deutschland 2017/2018

Text/Fotos: Kalender & Feste Redaktion  

Schützenfeste werden vor allem in den Regionen Bayern, Niedersachsen, Westfalen, Sauerland, Mittel- und Niederrhein als jährlich wiederkehrende Feste der Schützenbruderschaften eines Ortes gefeiert. Die Feierlichkeiten erstrecken sich über mehrere Tage, bei großen Veranstaltungen wie dem Schützenfest in Hannover, dem größten deutschen Schützenfest, auch über mehr als eine Woche. Meist wird beim Schützenfest über einen Schießwettbewerb wie dem Vogelschießen ein Schützenkönig ermittelt, der, zusammen mit einer Königin, dem Verein dann repräsentativ für ein Jahr vorsteht.

Termine der nächsten großen Schützenfeste in Deutschland

Von der Verteidigung der Städte zur Pflege des Brauchtums

Die Tradition der Schützenbruderschaften reicht bis ins frühe Mittelalter zurück, als sich die Vereine quasi zu Bürgerwehren zum Schutz der Städte vor Angriffen und Plünderungen formierten. Die Übungen und Musterungen der Bruderschaften waren üblicherweise von Feierlichkeiten und Umzügen begleitet. In vielen Gegenden wurden die Schießübungen als sogenanntes Freischießen durchgeführt, bei denen sich der beste Schütze von den Steuerabgaben freischießen konnte oder durch seinen Sieg andere Privilegien errang. Bis in die Neuzeit hinein agierten die paramilitärischen Vereine, bis schließlich landesherrliche Truppen, die zumeist in Garnisonen stationiert wurden, den Schutz der Städte übernahmen. Die Schützenbruderschaften blieben zwar erhalten, widmeten sich ab da jedoch mehr der Pflege des Brauchtums. Noch heute werden um die Schützenfeste herum Rituale durchgeführt, die an die einst militärische Ausrichtung der Vereine erinnern.

Hochwertige Fahrrad T-Shirts und -Jacken für Damen und Herren: Lang- und kurzärmlig. Bequem im Fachhandel einkaufen.

Schützenfeste

Empfehlungen | Datenschutz | Impressum